Ausstellung

Iris Dittler

FROM WHICH / WHAT / WHO DID THIS / YOU DERIVE ?

14. 05. - 19. 06. 2021

In Dittlers Performances ist der menschliche Körper beständig in einer dynamischen Beziehung zu den Objekten. Diese filigranen, rätselhaften Gerätschaften aus Metall, Aluminium, Kupfer und Plexiglas scheinen stets darauf zu warten, dass mit ihnen etwas bearbeitet und hergestellt wird. Als ob sie die menschlichen Körper rufen und selbst in deren Abwesenheit immer schon von ihnen heimgesucht sind. In ihren Objekten verbindet Dittler Konstruiertes mit Organischem, nennt sie „greiflinge“, oder „organ“ und thematisiert Hinzufügungen und Einschnitte. In ihrer medizinisch-technischen Anmutung erinnern sie an fragwürdige Versuche, sich Zugriff zum Körper zu verschaffen und ihn zu kontrollieren. In ihrer feinen Ver-rückung und Verfremdung werden sie aber zugleich tatsächlich Gegen-stände – widerständige Manifestationen von poetischen Wirklichkeiten.

Ausschnitt aus dem Text von Sabina Holzer

Softopening, Freitag 14.5.21, 13-19h

Samstag, 19.6.21, Uhrzeit tba
Transpositions, Performance von Iris Dittler / Sound: Andreas Trobollowitsch
(Performance Residency unterstützt durch tanzbuero Salzburg)